frueherkennung logo
Worum geht esspacerseparatorspacerlinksspacerseparatorspacerkontaktspacerseparatorspacerhome
fachpersonen
background star
Dir gehts nicht gut...
Was kann das bedeuten?   |   Benötige ich Unterstützung?   |   Infos und Hilfe

Was kann das bedeuten?

Viele Menschen übertreten einmal Gesetze oder verstossen gegen Regeln. Von relativ harmlosen Geschichten bis zu gefährlichen Delikten ist alles möglich: Schwarzfahren, Töffli frisieren, Klauen, Autofahren ohne Ausweis oder im geklauten Auto, Rasen mit dem Auto, Sachbeschädigungen, Einbruch, Hehlerei, Schlägereien und Körperverletzungen, Raub, Nötigung, Erpressung…

Wird man dabei erwischt und angezeigt, bekommt man es mit der Polizei zu tun und oft leitet sie die Angelegenheit an die Justiz weiter: Bist du unter 18jährig, dann ist die Jugendanwaltschaft zuständig, wenn du volljährig bist, kümmert sich das Polizeirichteramt (bei Übertretungen) oder die Bezirksanwaltschaft Winterthur um dein Delikt.

Es kann ein unangenehmes Gefühl sein, als „Krimineller“ oder „Kriminelle“ behandelt zu werden. Plötzlich wird wenig Rücksicht darauf genommen, wie du die Sache siehst und was du dazu zu sagen hast. Spezielle Gründe und persönliche Nöte oder Probleme haben nur noch wenig Gewicht. Man wird abgestempelt und fühlt sich als schwarzes Schaf. Dies ist ganz besonders der Fall, wenn man schon mehr als einmal mit der Polizei zu tun hatte.

Unvorhergesehene Konsequenzen können vorkommen: Deine Eltern sind sehr von dir enttäuscht, sind für lange Zeit nachtragend oder wollen nichts mehr von dir wissen. Wenn in der Schule etwas passiert, wirst zuerst einmal du beschuldigt. Mit der Zeit kannst du von den Lehrern verwarnt werden und vielleicht droht der Schulausschluss – dann stehst du ohne Lehrstelle auf der Strasse! Vielleicht wendet sich deine Freundin oder dein Freund von dir ab oder deine alten Kollegen stehen plötzlich nicht mehr hinter dir.

IPW logo